Kampf gegen die Nebenkosten

Seit fast einem Jahrzehnt kämpfen wir gegen die hohen Nebenkosten, die sich oft durch unwirtschaftliche Geschäftspraktiken von Immobilienhaien, Vermietern und Eigentümern dokumentieren lassen und nur durch resolutes Einschreiten und akribischer Überprüfung der Belege gibt es jetzt einen Widerhall bei den Wohnungsbaugesellschaften und der dokumentiert sich nicht darin, dass lange Prozesse geführt werden, sondern durch immer wiederkehrender Kritik an den Grundlagen… [mehr lesen]

[Beitrag zeigen]

Modernisierung und ihre Kosten

Immer wieder stehen im Fokus der Öffentlichkeit die enormen Kosten bei sogenannter energetischer Sanierung und Maßnahmen, die angeblich dem Mieter zu Gute kommen. Die sogenannten Einsparungen durch eine Modernisierungsmaßnahme sind mit nichts bewiesen und führen schon gar nicht zu den Ergebnissen, die man dem Mieter immer wieder vor Augen hält. Die meisten Modernisierungsmaßnahmen sind verkappte Instandsetzungsmaßnahmen, die nach 40-50 Jahren… [mehr lesen]

[Beitrag zeigen]

Die ortsübliche Vergleichsmiete in Berlin

Der Mittelwert im Berliner Mietspiegel wird von den Gerichten als ortsübliche Vergleichsmiete angesehen, die Vergleichsmiete gilt in den Gebieten, wo kein Mietspiegel erstellt worden ist. Auch die Deutsche Wohnen hat nunmehr anerkennen müssen, dass diese Gerichtsentscheidungen gegen sie gerichtet sind und der Mittelwert ein fester Bestandteil in der Bewertung der Nettokaltmiete auch zukünftig sein wird. Der Spandauer Mieterverein für Verbraucherschutz… [mehr lesen]

[Beitrag zeigen]

Die Grundsteuer und das Urteil

Das Bundesverfassungsgericht hat gesprochen und festgelegt, dass bis Ende 2019 eine Neuregelung vom Gesetzgeber geschaffen werden muss. Die Forderung Einzelner diese Steuer gänzlich abzuschaffen ist geradezu absurd, denn Eigentum verpflichtet auch sich solidarisch zu zeigen mit denen in unserem Land, die kein Eigentum bilden können. Die Arbeit der Kommunen ist ohnehin durch Mindereinnahmen belastet, würden weitere Einschnitte folgen, käme es… [mehr lesen]

[Beitrag zeigen]

Die günstigsten und teuersten Ecken in Deutschlands Metropolen – WirtschaftsWoche


WirtschaftsWoche

Die günstigsten und teuersten Ecken in Deutschlands Metropolen
WirtschaftsWoche
… bis 195.000 Euro, die Quadratmeterpreise beginnen bei 1955 Euro. Zu den sehr günstigen Stadtteilen gehören natürlich bekannte Problemviertel wie etwa Hellersdorf oder Marzahn, aber auch Spandau, Wilhelmstadt oder Altglienicke (siehe Tabellen).

und weitere »

[Beitrag zeigen]

Sommer-Treffpunkt im Kasten!

Rechtzeitig vor dem Fest ist die Sommerausgabe der Stadtteilzeitung fertig und ist auch schon in all die Briefkästen und Auslagen bei Einrichtungen, Gruppentreffs und Vereinen verteilt. Im Mittelpunkt des 16seitigen Hefts, natürlich das Stadtteilfest am Freitag zum Vierzigsten des Zentrums für die Bürgerschaft im Herzen der Großwohnsiedlung Heerstraße, zwischen Maulbeer- und Obstallee. 40 Jahre Gemeinwesenzentrum, […]

[Beitrag zeigen]

Ein rosaroter Fisch zum Fest

Fisch am Freitag ist eine alte und schon fast ausgestorbene Tradition der Esskultur, die am kommenden Freitag beim Stadtteilfest rund um Staaken-Center und Stadtteilzentrum eine ganz andere Bedeutung erhält, wenn der Plastiktüten sammelnde und für ein Mehrfachverwendung auch wieder spendende Pink Zander der Klimawerkstatt Spandau zu Gast in unserem Stadtteil ist. Seit Mai steht der 1,60 m […]

[Beitrag zeigen]